Home   |  Kontakt   |  Impressum   |  Sitemap   |  Suche
Sie befinden sich hier: Station 9p / Arbeit des Stationspersonals / 
Seite drucken
HomeAktuelles / ProjekteWir über unsAmbulanz KJPStation 9pArbeit des StationspersonalsDie Bezugsperson"Therapie machen"Klinikschule & HSB'Kids' & 'Teens'BesuchszeitenHausordnung/StationsregelnWas darf ich mitnehmen?Was unsere Patienten sagen Konsil- und LiaisondienstLehre, Forschung & QMFort- und WeiterbildungStellenanzeigen"Insel"-VereinLinks & Infos

Zeitungsartikel
Vereinsflyer
 

Arbeit des Stationspersonals

Auf üblichen Krankenstationen, wie Du sie vielleicht schon von einem Krankenhausaufenthalt kennst, hat das Stationspersonal vor allen Dingen die Aufgaben, z.B. Fieber zu messen, Blut abzunehmen, Gipsverbände zu wechseln, Infusionen anzulegen usw. Manchmal kommt dabei fast die Zeit zu kurz, sich überhaupt noch mit den Patienten zu unterhalten. Im Unterschied dazu steht auf unserer Station das Gespräch mit dem Patienten und der Kontakt zu ihm ganz im Vordergrund. Für uns ist es auch von ganz großer Wichtigkeit zu wissen, wie Du Dich fühlst und was Dich innerlich gerade beschäftigt. „Psychosomatik“ heißt ja, dass es um den Körper und gleichermaßen auch um die Seele gehen soll.

Die Schwestern und Erzieher auf unserer Station haben deshalb die Aufgabe, in Deine Akte hinein zu schreiben, welchen Eindruck sie von Dir während ihres Dienstes hatten oder was sie sonst bemerkenswert fanden. Es kann also sein, dass sie aufschreiben, dass Du sehr mit Dir selbst beschäftigt und in Dich gekehrt gewirkt hast, oder dass Du Dich darum bemüht hast, Kontakte zu anderen Patienten zu finden usw. Solche Beobachtungen und Eindrücke sind uns genauso wichtig wie der Blutdruck oder ob Du Fieber hast. Und dass solche Beobachtungen aufgeschrieben werden, liegt daran, dass alle Personen im Team über Deine Stimmung und über Deine Verfassung gut Bescheid wissen sollten, um Dich gut unterstützen zu können. Zum Team gehören viele Personen: Schwestern und Erzieher auf der Station, Ärzte, Therapeuten, Lehrer und andere.


Kinder und Jugendliche, die sich nicht wohlfühlen oder krank sind, möchten dass sich etwas ändert, damit es ihnen wieder besser geht. Dann tut es gut, wenn der Therapeut und die Bezugsperson, Freunde oder die Eltern geduldig zuhören, wenn Du merkst, dass Du für andere wichtig bist und dass es hilft, über Kummer und Sehnsüchte zu sprechen, nachdem Vertrauen entstanden ist.



 

Kontakt


Die Insel


Kinder- und Jugend-
Psychosomatik
und Psychotherapie,
Haus 9 / Station 9p

Klinik für
Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck

Leiter:
Dr. med. Torsten Lucas

Pflege-Erziehungsteam:
Leitung:
Friederike Flathmann
Meike Martensen

Sekretariat:
Corinna Borkenhagen
Telefon: 0451/500-2575
(Mo-Fr 8:30-11:00 Uhr)
Email:
corinna.borkenhagen
@uksh.de


Anfahrt und Lageplan







Flyer der Kinder- und Jugendpsychosomatik
und Psychotherapie,
Station 9p, im PDF-Format zum Anklicken





Stationsbroschüre der Kinder- und Jugendpsychosomatik und Psychotherapie, Station 9p, im PDF-Format zum Anklicken



Copyright @ Kinder- und Jugend-Psychosomatik und Psychotherapie /
Kinder- und Jugendpsychiatrie, UK-SH-Lübeck
Details siehe Impressum

aktualisiert am:
08.07.2014