Home   |  Kontakt   |  Impressum   |  Sitemap   |  Suche
Sie befinden sich hier: Station 9p / "Therapie machen" / 
Seite drucken
HomeAktuelles / ProjekteWir über unsAmbulanz KJPStation 9pArbeit des StationspersonalsDie Bezugsperson"Therapie machen"Klinikschule & HSB'Kids' & 'Teens'BesuchszeitenHausordnung/StationsregelnWas darf ich mitnehmen?Was unsere Patienten sagen Konsil- und LiaisondienstLehre, Forschung & QMFort- und WeiterbildungStellenanzeigen"Insel"-VereinLinks & Infos

Zeitungsartikel
Vereinsflyer
 




Was heißt eigentlich „Therapie machen“?

Oft ist bereits im Erstgespräch davon die Rede, dass bei uns „Therapie“, „Psychotherapie“ und „Familientherapie“ gemacht wird. Da wir hier keine langen Aufsätze schreiben wollen und Du Dir ohnehin auch Dein eigenes Bild machen wirst, falls Du zu uns kommst, wollen wir unsere Erklärung hier kurz fassen: „Therapie machen“ soll bedeuten, dass wir im Gespräch oder im Spiel miteinander versuchen herauszufinden, welche möglichen Gründe es dafür gibt, dass es Dir zur Zeit nicht gut geht. Mindestens genauso wichtig sind uns aber auch die möglichen Lösungswege, die aus der jetzigen Situation herausführen können und auch, was Dir besonders gut gelingt oder gefällt, Deine Stärken, also. Mal wird es dabei mehr um das innere Erleben und um Deine Gefühle gehen, wie in der Kunsttherapie, der Musiktherapie oder in der Einzeltherapie, mal wird es mehr um die Ehrlichkeit im Umgang mit sich und miteinander gehen, wie in der Gruppentherapie oder in der Familientherapie. Wichtig ist also auch, dass Du auf Deinem Weg von allen unterstützt wirst, die Dir wichtig sind. Dabei begleitet Dich vor allem Deine Einzeltherapeutin intensiv, die auch die Elterngespräche und Familientherapien leitet, bei denen es darum geht, was Du brauchst und was Dir gut tut. Dafür verabredet ihr Euch 2-3 x pro Woche und habt dann gut eine dreiviertel Stunde Zeit zusammen.


Manchmal wird in der Therapie auch gekämpft, zum Beispiel mit den roten Batacas, weichen Kissen mit einem Griff, mit denen man sich richtig kräftig müde kämpfen kann, ohne dass es wehtut wenn man haut oder gehauen wird - das ist toll, wenn Du gerade echt sauer bist und nicht reden willst.




 

Kontakt


Die Insel


Kinder- und Jugend-
Psychosomatik
und Psychotherapie,
Haus 9 / Station 9p

Klinik für
Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck

Leiter:
Dr. med. Torsten Lucas

Pflege-Erziehungsteam:
Leitung:
Friederike Flathmann
Meike Martensen

Sekretariat:
Corinna Borkenhagen
Telefon: 0451/500-2575
(Mo-Fr 8:30-11:00 Uhr)
Email:
corinna.borkenhagen
@uksh.de


Anfahrt und Lageplan







Flyer der Kinder- und Jugendpsychosomatik
und Psychotherapie,
Station 9p, im PDF-Format zum Anklicken





Stationsbroschüre der Kinder- und Jugendpsychosomatik und Psychotherapie, Station 9p, im PDF-Format zum Anklicken



Copyright @ Kinder- und Jugend-Psychosomatik und Psychotherapie /
Kinder- und Jugendpsychiatrie, UK-SH-Lübeck
Details siehe Impressum

aktualisiert am:
08.07.2014